Weisheiten

Auf dieser trage ich allgemeine Weisheiten zusammen, die ich im Leben gefunden habe.

80-zu-20-Regel

Die 80-zu-20-Regel oder auch Paretoprinzip besagt, dass 80 % der Anforderungen mit 20 % des Codes abgedeckt werden können. Oder andersherum, dass 20 % der Anforderungen für 80 % der Komplexität des Codes verantwortlich sind.

Gesetz von Conway

Dieses Gesetz besagt, dass ein zu entwickeltendes System immer die Kommunikationsstruktur im entwickelnden Unternehmen abbildet. Sind z. B. drei Entwickler oder Entwicklergruppen an der Systementwicklung beteiligt, werdem wahrscheinlich auch drei Subsysteme entstehen, die miteinander kommunizieren müssen. Die Qualität der Schnittstellen zwischen diesen Subsystemen hängt dabei von der Effektivität der Kommunikation der Entwickler bzw. Entwicklergruppen untereinander ab.

Bekanntestes Beispiel für mögliche entstehende Problem ist der Mars Climate Orbiter, der bei dem Versuch der Landung auf dem Mars zerstört wurde. Ursache waren die verschiedene Maßeinheiten für die Schubkraft, die die beiden Entwicklerteams der NASA und von Lockheed verwendeten. Die einen rechneten mit der internationalen Einheit Newton, die anderen mit imperialen Einheit Pfund. Beim direkten Vergleich der Zahlen zwischen den Subsystemen, ohne Beachtung der verschiedenen Einheiten, kam es zum entscheidenden Fehler.

Die 10 Gebote für Meetings

Die folgenden zehn Gebote für Meetingteilnehmer stammen aus Bessere Software kompakt von Martin Schmetzstorff, Spektrum Akademischer Verlag Heidelber 2008.

  1. Du sollst an keinem Meeting teilnehmen, wenn du nicht weißt, warum.
  2. Du sollst Dich vorbereiten.
  3. Du sollst pünktlich sein.
  4. Du sollst nicht an dich, sondern an die Ziele des Meetings denken.
  5. Du sollst andere und deren Meinung genauso wichtig nehmen wie deine eigene.
  6. Du sollst dich im Meeting nur mit dem Thema beschäftigen und nicht mit etwas anderen.
  7. Du sollst keine Monologe halten.
  8. Du sollst die Vergangenheit in Ruhe lassen.
  9. Du sollst dem Moderator gehorchen.
  10. Du sollst Dich an die Ergebnisse des Meetings halten.

An dieser Stelle verweise ich auch nochmal auf die Notwendigkeit eines Protokolls des Meeting hin. Wichtig dabei ist, dass festgehalten wird, wer was ggf. mit wem bis wann erledigen muss. Diese Aktionsliste kann dann bis zum oder beim nächsten Meeting abgeharkt werden. Siehe auch Protokolle.

Zurück